Pressearchiv

22.05.2013
Bouffier stimmt Junge Union auf Wahlkampf ein
Landestag der Jungen Union Hessen – Michael Ruhl (Herbstein) aus Landesvorstand verabschiedet
(v.l.n.r.) Felix Wohlfahrt, Johannes Ruhl, Ministerpräsident Volker Bouffier, JU-Kreisvorsitzende Jennifer Gießler, das scheidende JU-Landesvorstandsmitglied Michael Ruhl und den neuen JU-Landesvorsitzenden Dr. Stefan Heck
WIESBADEN (..) Der Besuch des Hessischen Ministerpräsidenten und CDU-Landesvorsitzenden Volker Bouffier am Samstagnachmittag war einer der Höhepunkte des diesjährigen Landestages der Jungen Union. „Es ist schön wieder bei der Jungen Union zu sein. Das Jahr 2013 muss unser Jahr werden bei der Bundes- und der Landtagswahl. Und das bekommen wir auch hin“, rief Bouffier den rund 400 Delegierten und Gästen zu. Mit einer kämpferischen Rede hat er die Mitglieder der Jungen Union Hessen auf den Wahlkampf eingestimmt. Tempolimit, Einheitsschule oder die Steuererhöhungspläne von Rot-Grün sind nur einige der Themen. Im Anschluss hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, Fragen zu stellen.
Bereits am ersten Tag wurde zudem ein neuer Landesvorstand gewählt. Neuer Landesvorsitzender wurde Dr. Stefan Heck (Amöneburg), der Ingmar Jung (Eltville) in diesem Amt ablöste. Nicht mehr kandidiert hatte Michael Ruhl (Herbstein), der seit 2007 dem Landesvorstand der Jungen Union Hessen angehört hatte und zuletzt Referent für Umwelt und ländlicher Raum war. Ihm dankte der neue Landesvorsitzende für seine Arbeit in den vergangenen Jahren.
Die stellvertretende Landesvorsitzende und Vorsitzende der JU-Wahlkampfkommission, Lena Arnoldt, hat unter großem Beifall die Wahlkampfkampagne „Vielfalt statt Einheitsbrei“ gegen die Einheitsschule vorgestellt. Das war der Startschuss der Jungen Union für den Wahlkampf.
Bereits etabliert hat sich das Politische Speed-Dating beim Landestag der Jungen Union. In diesem Jahr waren der Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion Dr. Christean Wagner, die Hessischen Ministerinnen und Minister Lucia Puttrich, Eva Kühne Hörmann, Dr. Thomas Schäfer und Axel Wintermeyer, Staatssekretär Mark Weinmeister sowie die Bundestagsabgeordneten Dr. Peter Tauber und der Europaabgeordnete Thomas Mann dabei.
Am Rande der Veranstaltung hatte auch die Delegation der Jungen Union Vogelsberg die Möglichkeit für ein persönliches Gespräch mit Volker Bouffier. Dabei überzeugte der Ministerpräsident mit der detailreichen Kenntnis der Situation und der örtlichen Gegebenheiten im Vogelsberg.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon